Windkunst auf dem Gradierwerk Bad Rothenfelde

Koker Windmühle. Sie diente ursprünglich zum Antrieb der Solepumpen im Neuen Gradierwerk. Bei der heutigen, denkmalgeschützten Windkunst handelt es sich um einen Nachbau nach alten Plänen aus dem Jahre 1822 des Salinendirektors Carl-Ludwig Schloenbach. Im Jahr 2015 wurde eine der historischen Pumpenanlagen, die durch die Windkunst angetrieben wird, restauriert.

Bilder
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

Kostenlose Besichtigung von 10 – 18 Uhr.

Sonstige Aktivitäten

Samstags und sonntags und an Feiertagen von 14 – 17 Uhr kann die Windkunst bei trockenem Wetter in der Zeit zwischen Ostern und Oktober besichtigt werden. Eine sachkundige Person erklärt die Funktion und beaufsichtigt die Anlage die auf einem 10 Meter hohen Gradierwerk steht. Die Besichtigung ist kostenpflichtig. Zudem werden Besichtigungen nach Vereinbarung für Gruppen angeboten.

Daten
ID 51226
Union Mühlenvereinigung Niedersachsen und Bremen
Wanderweg
Country Germany
Name Windkunst auf dem Gradierwerk Bad Rothenfelde
lat 52.107658
long 8.170902
mID 22510
Postleitzahl 49214
Stadt Bad Rothenfelde
Bundesland Niedersachsen
Landkreis Osnabrück
old_id wi_9773
Straße Neues Gradierwerk
Internetseite http://www.gradierwerke.de
Mühlentyp Kokermühle
logo_detail windmill_work
Mühlenverband Mühlenvereinigung Niedersachsen und Bremen
Interne Nummer 144
Aktuelle Antriebskraft Windkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren